Vom Mittelmeer an die Elbe: Linkshänderinnen-Doppelpack für die Elbehexen

Die Elbehexen haben sich für die kommende Saison in der 3. Handball Bundesliga mit Athina Vasileiadou und Athanasia Tsitlakidou verstärkt. Die beiden Griechinnen wechseln jeweils aus der ersten Liga ihres Heimatlandes zu den Elbehexen.

Die 35-jährige Athina Vasileadou ist seit 2002 Mitglied der griechischen Natonalmannschaf und auf den Positonen Rechtsaußen und alternatv im rechten Rückraum beheimatet. In Deutschland ist sie keine Unbekannte: Sie spielte in der Saison 2010/2011 beim damaligen deutschen Zweitligisten TV Mainzlar, bevor sie in ihre griechische Heimat zu AC Ormi-Loux Patras zurückkehrte. Von dort führte ihr Weg 2014 zum ambitonierten holländischen Verein HV DOS, wo sie drei Jahre verbrachte. Zurück in ihrer Heimat (zu O.F.N. Ionias) spielte die erfahrene Linkshänderin bis zum Ende der abgelaufenen Runde beim A.C. Veria 2017 und errang zum Abschluss die Vize-Meisterschaf.

Athanasia Tsitlakidou freut sich über gelungenen Beginn

Die 24-jährige Linkshänderin wird die Elbehexen ebenfalls auf der Rechtsaussen-Positon verstärken. Sie wechselt vom griechischen Klub A.E.S.X Pylaia zur SG Meißen/Riesa, spielte zuvor bei A.C. Veria 2017 und PAOK Thessaloniki: „Ich bin sehr beeindruckt, wie wir hier empfangen wurden! Die Wohnung ist toll eingerichtet, die gesamte Organisaton rund um unsere Ankunf perfekt. Vielen Dank an die Menschen hier im Verein, die uns sehr herzlich begrüßt und aufgenommen haben. Wir wollen nun unsere neue Mannschaf richtg kennenlernen, schnell Deutsch lernen und miteinander unsere Ziele für den Verein umsetzen“, freut sich Athansia Tsitlakidou über den gelungenen Beginn in ihrer neuen Heimat.

Transfers lange vorbereitet – Neuzugänge können sofort durchstarten

Die beiden Transfers sind für die Elbehexen ein Zeichen, wie ernst es die Verantwortlichen mit dem Klassenerhalt meinen. VfL Meißen-Vorstand Paul Rinkewitz: „Athina und Athanasia wollten ein neues Kapitel in ihrem Leben aufschlagen und unbedingt zu uns wechseln. Wir ermöglichen beiden eine langfristge Zukunf bei uns und freuen uns sehr, dass sie nun endlich hier sind! Beide sind sportlich wie menschlich eine Bereicherung und dazu mit ihrer entspannten und sonnigen Art ein echter Zugewinn!“

Beide Heleninnen sind begeistert: „Es ist ein sehr guter Start und wir fühlen uns jetzt schon sehr wohl. Wir sind sehr stolz, nun für die Elbehexen zu spielen und freuen uns, hier in dieser schönen Region zu leben und zu arbeiten.“

Ab sofort durchlaufen sie vom Beginn des Sprachkurses, Anmeldungen- und Ummeldungen sämtliche Statonen für Ihre schnelle Integraton. Beide sind zum Start mit einer gemeinsamen Wohnung und Arbeitsstellen ausgestatet, somit können sie bei den Elbehexen ab dem ersten Tag loslegen. Sie haben ihre ersten Krafeinheiten mit dem Team bereits absolviert. Nun geht es mit ihrer neuen Mannschaf in der Halle weiter, bevor die Elbestädterinnen ihr Trainingslager und ein Vorbereitungsturnier absolvieren.

Wechsel durch langjährigen Kontakt möglich

Sören Wennerlund vom Management der Elbehexen machte den ersten Kontakt: „Herzlich Willkommen in der Elbehexen-Familie! Ich kenne Athina schon seit vielen Jahren, wir schätzen uns sehr und waren stetg im Austausch. Als ich sie fragte, ob sie sich einen Wechsel zu uns vorstellen können, waren wir alle sofort von dem Gedanken begeistert. So konnten wir gemeinsam alle Vorbereitungen trefen, um sie bei uns im Verein begrüßen zu können. Wir danken allen feißigen Helfern, Unterstützern und Partnern für die Starthilfe! Ein herzlicher Dank gilt vor allem unserem Premiumpartner Frau Yvonne Lamm von EDEKA LAMM in Meißen!“

Vollblut-Handballerin und EHF-Mastercoach

Athina Vasileadou, die sich neben ihrer spielerischen Karriere seit längerem auf ihre Trainerinnen-Laufahn vorbereitet, bringt eine Menge Handball-Verstand und Führungsqualität mit. Gemeinsam mit Athansia Tsitlakidou, Josephine Hessel und Jasmin Müller soll sie die „jungen Elbehexen“ führen und anleiten. Die mit der höchsten europäischen Trainerlizenz, dem EHF-Mastercoach, ausgestatete Modellathletn wird zukünfig zudem im erfolgreichen Jugendbereich des VfL Meißen aktv sein.

„Es ist eine große Chance für uns, hier bei den Elbehexen zu spielen und privat im Landkreis Meißen Fuß fassen zu können. Wir haben uns viel vorgenommen und wollen mit unserer Mannschaf erfolgreich sein. Wir freuen uns sehr auf die kommende Zeit und natürlich auch darauf, zuhause in Meißen und Riesa vor hofentlich vielen Zuschauern und den tollen Fans spielen zu dürfen! Ich möchte mich außerdem im Verein einbringen und die Nachwuchsarbeit unterstützen“, blickt Athina Vasileiadou auf ihren neuen Lebensabschnit.