Die Elbehexen verloren am Sonntag gegen einen dezimierten SC Markranstädt, die nur mit acht Feldspielerinnen angereist waren. Trotz einer kämpferischen Vorstellung des Heimteams reichte es wieder nicht zu Punkten.

Trotz einer schnellen 2:0-Führung verlor die Eichhorn-Truppe den Faden und wurde über den Ausgleich, über das 2:6 bis zum 3:8 distanziert. An der Einstellung lag es nicht, denn die Elbehexen kämpften sich bis zur Pause auf ein 10:12 heran, was die wieder zahlreich erschienenen Zuschauer lautstark honorierten.

In der zweiten Hälfte bäumte sich das Elbehexen-Team bis zum 12:14 weiter auf, der Ausgleich sollte jedoch nicht fallen. Markranstädt erzielte vor allem über Fabienne Kracht auf Rechtsaussen seine Tore, die ehemalige Bundesligaspielerin kam immer wieder frei zum Wurf. So war das Spiel beim 16:21 vorentschieden. Im Angriff fehlte es der Heimmannschaft an der Konzentration beim Abschluss, was nur neun Treffer in der zweiten Hälfte belegen.